Anwälte

Michael GRAF DE LA ROSÉE

wurde nach seinem Studium an der juristischen Fakultät der Ludwig-Maximilian-Universität München, während dessen gesamter Dauer er bereits als Direktionsassistent eines weltweit agierenden Presse- und Fernsehkonzerns tätig war, im Jahre 1988 zur Anwaltschaft zugelassen.

Nach einer ersten Praxiserfahrung in einer mittelständigen Kanzlei, in der er in erster Linie im Immobilien- und Baurecht tätig war, wechselte er anschließend in seine jetzige renommierte Kanzlei in der Münchner Innenstadt.

Zunächst rechte Hand der Kanzleigründer in den Bereichen des Handels- Wirtschafts- und Versicherungsrechts, stieg er schnell zu einem der Teilhaber der Kanzlei auf, bevor er schließlich deren alleinige Leitung übernahm und ihr seinen bekannten Namen verlieh.